/ Allgemein / Ariola – 55 Jahre Hits

Ariola – 55 Jahre Hits

FS an 14. Mai 2013 - 9:05 in Allgemein, Musik, Pop, Schlager, Volksmusik

Ariola feierte 55. Geburtstag

Ariola55Ariola, das wichtigste Label für deutschsprachige Musik und Marktführer in seinem Genre, feierte am 12.05.2013 sein 55jähriges Jubiläum. Über ein halbes Jahrhundert prägt das Label mit seinen vielschichtigen Künstlern nun die Musikgeschichte in Deutschland – Zeit, mit verschiedenen Aktionen etwas an die Fans zurückzugeben. So wird es auf www.ariola55.de 55 Tage lang jeweils einen Titel aus dem Ariola-Repertoire 555 Mal gratis zum Download geben. Des Weiteren findet dort ein exklusives Livestreaming der Michael Wendler Ranch-Party am 19.05.2013 statt.

„Mit dieser einmaligen Aktion bieten wir einen Streifzug durch das vielseitige Ariola-Repertoire und freuen uns gemeinsam mit unseren Künstlern und den Musikfans dieses Jubiläum zu feiern“, so Manfred Rolef, Vice President Ariola GSA.

Bei den Musiktiteln darf natürlich die erste Single von Dalida „Am Tag als der Regen kam“ nicht fehlen. Songs von Andrea Berg, Die Flippers, Michael Wendler, Schürzenjäger, Dorfrocker, Jan Smit und vielen weiteren Künstlern aus der Ariola-Familie komplettieren die Aktion.

Aber wir von PROMIGEFLÜSTER haben in unserem Archiv auch noch etwas gefunden – hört doch einfach mal in die zwei MP3-Files rein:

“Heinrich Pumpernickel” stellt vor:

Teil 1  

Teil 2  

2 Kommentare beitragen
Diesen Artikel bewerten

Senden Sie uns eine Mitteilung Hier

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Kommentare
  • 15. Mai 2013
    Avatar

    Zum vierten Mal lud Sony Music Handels-, Medien- und Geschäftspartner zu „Laut in München“. Bei der Veranstaltung feierte Sony Music die Erfolge seiner Newcomern und präsentierte einige seiner Künstler live. So startete der Major mit Auftritten von Tim Bendzko, Oh Land, Matze Knoop, Eisbrecher, Marit Larsen, Anna Depenbusch, Johannes Strate, Jupiter Jones und Dick Brave and The Backbeats das Saisongeschäft. „Sony Music ist die erfolgreichste Newcomercompany“, erklärte Philip Ginthör, CEO Sony Music Entertainment GSA bei „Laut in München“. „Im laufenden Jahr sind die Hälfte aller etablierten Newcomer in unserem Markt Künstler von Sony Music.“ Damit sind insbesondere Tim Bendzko, Jupiter Jones und Alexandra Stan gemeint. Mit Zaz hat Sony Music zudem den erfolgreichsten internationalen Act des Jahres gebreakt.Desweiteren betonte Ginthör, Sony Music bemühe sich, der beste Geschäftspartner sein: „Als Entertainment-Firma ist und bleibt es unser innerstes Anliegen und unsere wichtigste Aufgabe, neue Talente zu finden und sie mit unseren Partnern gemeinsam erfolgreich zu machen.“ Denn wir möchten mit Ihnen in einem fruchtbaren Netzwerk aus Talenten, Managements, Label-, Medien- und Handelspartnern weiterhin noch größere Erfolge erzielen.“Tim Bendzko und Peter Maffay konnten sich bei „Laut in München“ übrigens über Edelmetall freuen: Bendzko erhielt Gold für sein Debütalbum „Wenn Worte meine Sprache wären“, während Maffay Dreifach-Gold für 300.000 verkaufte Einheiten von „Tattoos“ und einen Award für seinen jüngst mit dem neuen Tabaluga-Album aufgestellten Chartrekord entgegennahm.

    Antworten
  • 15. Mai 2013
    Avatar

    Zum vierten Mal lud Sony Music Handels-, Medien- und Geschäftspartner zu „Laut in München“. Bei der Veranstaltung feierte Sony Music die Erfolge seiner Newcomern und präsentierte einige seiner Künstler live. So startete der Major mit Auftritten von Tim Bendzko, Oh Land, Matze Knoop, Eisbrecher, Marit Larsen, Anna Depenbusch, Johannes Strate, Jupiter Jones und Dick Brave and The Backbeats das Saisongeschäft. „Sony Music ist die erfolgreichste Newcomercompany“, erklärte Philip Ginthör, CEO Sony Music Entertainment GSA bei „Laut in München“. „Im laufenden Jahr sind die Hälfte aller etablierten Newcomer in unserem Markt Künstler von Sony Music.“ Damit sind insbesondere Tim Bendzko, Jupiter Jones und Alexandra Stan gemeint. Mit Zaz hat Sony Music zudem den erfolgreichsten internationalen Act des Jahres gebreakt.Desweiteren betonte Ginthör, Sony Music bemühe sich, der beste Geschäftspartner sein: „Als Entertainment-Firma ist und bleibt es unser innerstes Anliegen und unsere wichtigste Aufgabe, neue Talente zu finden und sie mit unseren Partnern gemeinsam erfolgreich zu machen.“ Denn wir möchten mit Ihnen in einem fruchtbaren Netzwerk aus Talenten, Managements, Label-, Medien- und Handelspartnern weiterhin noch größere Erfolge erzielen.“Tim Bendzko und Peter Maffay konnten sich bei „Laut in München“ übrigens über Edelmetall freuen: Bendzko erhielt Gold für sein Debütalbum „Wenn Worte meine Sprache wären“, während Maffay Dreifach-Gold für 300.000 verkaufte Einheiten von „Tattoos“ und einen Award für seinen jüngst mit dem neuen Tabaluga-Album aufgestellten Chartrekord entgegennahm.

    Antworten
X