/ Tim Bendzko / Tim Bendzko – Am seidenen Faden

Tim Bendzko – Am seidenen Faden

FS an 17. Mai 2013 - 9:41 in Tim Bendzko

Neue CD von Tim Bendzko “Am seidenen Faden” erscheint am 24.05.2013

TimBendzko2Tim Bendzko ist mehr als nur der „Weltretter“. Und das liegt nicht daran, dass er 2012 den Echo als Bester Newcomer, die 1live Krone und den MTV Music Award als bester Künstler gewonnen hat.  Auch nicht daran, dass sein Debutalbum „Wenn Worte meine Sprache wären“ mit Doppelplatin ausgezeichnet wurde und 69 Wochen in den Charts war. Und auch nicht daran, dass er es geschafft hat zeitgleich mit zwei Singles und einem Album in den Top Ten der deutschen Charts zu sein – was vor ihm noch nie einem Newcomer in diesem Land gelungen ist.  An all dem liegt es nicht.  Na ja – zumindest nicht nur.

Der 1985 geborene Berliner hat etwas, das man eine Gabe nennen möchte:  Tim Bendzko kann nicht nur die Welt retten, er kann auch Welten erschaffen – durch seine Musik. Er vermag in klaren, einfachen Worten zu sprechen, die auf irgendeine Weise die Kraft haben sich zu verselbstständigen und ein eigenes Leben zu entwickeln.  Diese Worte zeichnen keine Bilder, sie versetzen uns mitten in die Szenerie. Der Film vor dem inneren Auge wird auf einmal zu unserer Umgebung und wir finden uns in etwas wieder, von dem wir gerade noch dachten, es käme nur in Form von Tönen aus der Box. Und das Verrückte ist, dass Tim Bendzko dies mit seiner Musik nur zum Teil bewusst tut – durch ehrliche Sprache, Mut zur Offenheit und stille Zwischentöne. Der andere Teil dieser Inspiration ist vielleicht so etwas wie Zauberei, Schicksal… oder Bestimmung?

Namens- und Richtungsgeber des Albums ist die erste Single „Am seidenen Faden“. In ihren schwebenden, sensibel orchestrierten Klängen ist auch die klare musikalische Entwicklung zu spüren: ein Reifeprozess der Tim Bendzkos Essenz klar bewahrt, und sie dann um das Neue erweitert – und der dadurch viel mehr Raum für Offenheit, Emotionalität und Weite schafft.

Tim Bendzko_CoverUnd natürlich kommt in diesem neuen Sound auch das Augenzwinkern durch, dass „Welt Retten“ zum Gassenhauer gemacht hat und sorgt für „Programmiert“ – einen Song über die Absurditäten unserer vom Internet beherrschten Welt. Wortwitz:  ja; Ohrwurm:  ja; sogar ein tieferer Sinn:  ja!  Die Zutaten stimmen, der Tim Bendzko, der so vielen im Ohr einzementiert ist, ist auf diesem zweiten Album deutlich zu hören. Und das ist gut. Sehr, sehr gut sogar.

Und dazu lädt „Am seidenen Faden“ ein: zum Staunen. Vielleicht darüber, dass man vieles nicht steuern und gleichzeitig doch so vieles bewegen kann – wenn man nur daran glaubt. Vielleicht auch darüber, dass einem Musik so nah gehen kann. Dass man sich in Worten und Bildern findet, die ein anderer singt. Als Bote, als Brücke. Als Wegweiser zu uns selbst. Und so ist „Am seidenen Faden“ der Beginn einer Reise und gleichzeitig auch ihr Kompass.   Tim Bendzkos Stimme ist näher und greifbarer denn je, die Worte sind klar und bieten dennoch für jeden von uns den Platz und die Einladung, uns selbst darin zu finden. Alles andere hängt am besungenen, seidenen Faden.

Weitere Infos unter: timbendzko.de

LIVE-TERMINE:

29.06.2013   Tim Bendzko LIVE @ WDR2 für eine Stadt, Bocholt

02.08.2013   Tim Bendzko LIVE @ Parklichter Festival, Bad Oeynhausen

03.08.2013   Tim Bendzko LIVE @ Waldbühne, Berlin

07.09.2013   Tim Bendzko LIVE @ Energy in the Park, München

Quelle: Sonymusic

0 Kommentare beitragen
Diesen Artikel bewerten

Senden Sie uns eine Mitteilung Hier

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X