/ Allgemein / Stimmen der Berge – das passende Weihnachtsgeschenk

Stimmen der Berge – das passende Weihnachtsgeschenk

Stimmen der Berge
FS an 16. November 2017 - 14:00 in Allgemein, Benjamin Grund, Promi, Stimmen den Berge, Volksmusik

Stimmen der Berge - Weihnachten bei uns Zuhaus

Mit gleich 18 wunderschön weihnachtlichen Titeln sorgen die Stimmen der Berge in diesem Jahr für besinnliche Festtagsstimmung: Ihr neues Album „Weihnachten bei uns Zuhaus“ erscheint am 17.11.2017 bei Telamonte.  

Ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk kommt in diesem Jahr von den Stimmen der Berge – jenen fünf Ausnahmesängern, die mit ihrem Brückenschlag zwischen Volksmusik und Schlager, Traditionals und Gospel-Klassikern, Musical-Meisterwerken und sakralem Gesangsgut schon mehrfach die Charts aufgemischt haben. Nachdem die fünf Vokalisten, die seit dem Sensationserfolg ihres Debütalbums auch als „Boygroup der Volksmusik“ gelten, zuletzt auf „Im Namen des Vaters“ und „Das Beste“ noch das sommerliche Album „Italienische Sehnsucht“ folgen ließen, präsentieren sie nun ein extrem gefühlvolles, facettenreiches und wunderschön arrangiertes Album für die besinnliche Jahreszeit: Mit „Weihnachten bei uns Zuhaus“ erscheint am 17. November der ultimative Soundtrack für ein musikalisches Fest der Liebe.

Vom ersten Moment an macht sich jene Ruhe breit, die man sich zu Weihnachten wünscht: Der „Andachtsjodler“ ist da der ideale Auftakt, wenn die pure Kraft ihrer vereinten Stimmen nur ganz seicht eingerahmt wird von dem Arrangement ihres Produzenten Tommy Mustac, der nun schon mehrfach bewiesen hat, wie genial er die musikalischen Streifzüge der fünf Sänger in Szene zu setzen weiß. „Alle Kinder warten auf die Weihnachtszeit“, heißt es dann im Peter-Alexander-Klassiker „Weihnacht“, der genauso geruhsam und besinnlich daherkommt wie „Oh Heilige Nacht“, bei dem ihre Stimmen grandios miteinander harmonieren.

 Wie episch, erhebend und gedankenvoll zugleich die Stimmung dieses Albums ist, beweisen die Stimmen der Berge auch mit ihrer Version des „Ave Maria“ von Bach/Gounod, die auf das Wiegenlied „Aber Heidschi Bumbeidschi“ folgt. Da dieses Weihnachtsalbum insgesamt gleich 18 Titel umfasst, sind auch viele, viele traumhafte Traditionals mit dabei: „Es ist ein Ros entsprungen“ als A-capella-Version oder „Hebe deine Augen auf“, „Süßer die Glocken nie klingen“ oder auch der Österreich-Klassiker „Es wird scho glei dumpa“ – sie alle tragen zu der einzigartigen Stimmung bei.

Allerdings darf zwischendurch auch getanzt (und gerodelt) werden: „Auf zur Schlittenfahrt“ ist schwungvoll und nimmt immer mehr Fahrt auf, und auch Hermann Weindorfs „Gloria In Excelsis Deo“ kommt mit einem spannenden Arrangement daher. Abgerundet mit weiteren saisonalen Highlights und Adventsklassikern wie „Kommet ihr Hirten“, „Heilige Nacht“, „Oh du Fröhliche“ und „Stille Nacht“, klingt das Album aus mit weiteren Meilensteinen wie der Schubert-Variante des „Ave Maria“ und jenem „Abendsegen“, der ursprünglich aus der Oper „Hänsel und Gretel“ stammt.

In den drei Jahren, die seit der Gründung dieses Ausnahme-Quintetts vergangen sind, haben die Stimmen der Berge mit ihrer Musik schon wahnsinnig viel bewegt: Im Sommer 2014 fassten Thomas A. Gruber, Benjamin Grund und Daniel Hinterberger, allesamt ehemalige Regensburger Domspatzen, den Entschluss, die Bandbreite ihres musikalischen Schaffens dem beindruckenden Umfang ihrer Stimmen anzugleichen – sprich: ab sofort sehr viel mehr Facetten und Genres zu interpretieren. Als Stimmen der Berge setzten sie ab sofort genauso auf Volkstümliches wie auf Schlager, auf Musical genauso wie auf Gospel, ohne dabei Traditionals oder sakrales Gesangsgut auszuklammern. Eine Mischung, die ihnen schon mit dem Debütalbum massive Erfolge bescherte: Das im März 2016 veröffentlichte „Wenn die Sonne erwacht in den Bergen“ landete auf Anhieb auf Platz 7 der deutschen Schlagercharts und mischte zudem auch die Top-40 der regulären deutschen Albumcharts auf. Neben einem Top-50-Erfolg in Österreich, konnten die Stimmen der Berge sich zudem über einen Top-10-Einstieg auch in Tschechien und der Slowakei freuen.

 Nachdem die hochkarätigen Neuzugänge Stephan Schlögl (Tenor) und Simon Käsbauer (Bass) kurz nach der Debütveröffentlichung dazu gestoßen waren, um die Positionen der beiden aus familiären Gründen ausgeschiedenen Sänger M. Müller und S. Hofmeister zu übernehmen, nahmen die fünf Sänger zuletzt die Alben „Im Namen des Vaters“ und „Das Beste“ auf, um erst vor wenigen Monaten mit der sommerlichen Vorgänger-LP „Italienische Sehnsucht“ eine weitere Facette ihres Sounds zu präsentieren – und auch damit an ihre Erfolgsserie anzuknüpfen.

Schöner kann ein Jahr nicht ausklingen: Mit „Weihnachten bei uns Zuhaus“ entführen die Stimmen der Berge ihre Zuhörer vom ersten Ton an in ihre unverwechselbare Klangwelt – und garantieren Festtagsstimmung pur. 

Das Album „Weihnachten bei uns Zuhaus“ erscheint am 11. November 2017 im Handel.

CD-Cover / Pressefotos

Kommentare sind deaktiviert
Diesen Artikel bewerten
Rate this post

Kommentare sind geschlossen.

X