/ DSDS / JONAS WEISSER (17) SCHÜLER AUS VILLINGENDORF

JONAS WEISSER (17) SCHÜLER AUS VILLINGENDORF

Jonas Weisser
Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de: https://www.rtl.de/cms/sendungen/superstar.html Fotos: ©TVNOW / Gregorowius
FS an 12. März 2019 - 8:00 in DSDS, Fernsehen/TV, Jonas Weisser, Medien, Musik, Pop, Promi, RTL

JONAS WEISSER unser persönlicher Favorit bei DSDS 2019 - er kommt aus Baden-Württemberg

Der Steckbrief von Jonas Weisser

 

Spitzname: Joni

Sternzeichen: Widder

Beschreibe Dich in drei Worten: emphatisch, humorvoll, zielstrebig

Dein Lebensmotto: Ohne Fleiß keinen Preis.

Mein Glücksbringer: Ein Stein aus Thailand

Hobbys: Allem voran steht natürlich das Singen. Außerdem mache ich wahnsinnig gerne Sport und power mich gerne beim Joggen aus. Ich treffe mich wie jeder andere Jugendliche gerne mit Freunden. Auch das Lernen ist eins meiner Hobbys.

Wann hast Du mit dem Singen begonnen? Die Liebe zur Musik und auch zum Singen entstand bei mir schon im Kindergarten. Meinen ersten öffentlichen Auftritt hatte ich dann mit sieben Jahren in der Festhalle hier in meinem Heimatdorf.

Spielst Du ein oder mehrere Instrument(e) (wenn ja, welche)? Klavier und Posaune

Mein aktueller Lieblingssong: „Warum ich Lieder sing“ – Tim Bendzko

Mein aktueller Lieblingskünstler: Shawn Mendes

Mein Idol/Vorbild und warum? Eine schwere Entscheidung. Ich nenne jetzt einfach mal Tim Bendzko, da er wahnsinnig schöne und tiefsinnige Titel getextet und auch komponiert hat. Er ist ein Singer/Songwriter und auch live ein Spitzenmusiker, der durch und durch ein riesiges Publikum in seinen Bann ziehen kann.

Welche Stärken und welche Schwächen hast Du? Auf mich ist immer Verlass und ich bin ein sehr emphatischer Mensch. Was für mich definitiv am wohltuendsten ist, ist mein Optimismus, da es ganz selten vorkommt, dass ich mal schlecht gelaunt bin.

Als Schwäche sehe ich meinen Drang zur Perfektion, der meiner Spontanität ab und zu im Weg steht. Außerdem fällt es mir wahnsinnig schwer „Nein“ zu sagen.

Warum hast Du Dich bei DSDS beworben? DSDS ist schon seit meiner Kindheit ein absolutes Kult-TV-Format und ich war schon im Kindesalter ein Riesenfan. Ich habe einige Vorbilder kennen gelernt wie Wincent Weiss oder Pietro Lombardi. Schon immer habe ich davon geträumt einmal hier teilzunehmen und dieses Jahr habe ich nun gesagt, dass ich diese einmalige Chance nutze und mein Glück versuche.

Mein Lieblingsjuror und warum: Mein Lieblingsjuror ist Xavier Naidoo, da er trotz all seinem Erfolg nie die Bodenhaftung verloren hat und sich gibt wie er ist. Des Weiteren hat er im Casting zu mir gemeint, dass er meine Natürlichkeit sehr schätzt. Das blieb mir sehr hängen, da er nicht nur ausschließlich auf meinen Gesang eingegangen ist, sondern mich als Mensch wahrgenommen hat.

DSDS bedeutet für mich: DSDS ist ein absoluter TV-Klassiker, wenn nicht sogar der Riese unter den Castingshows. Es ist, wie ich immer sage, ein Format mit Charakter, mit Ecken und Kanten und behandelt nicht nur oberflächliche Materien. Man kann hier sein wie man ist und wird so auch geschätzt. Des Weiteren weckt DSDS in mir Heimatgefühle, da ich es nun schon sehr lange verfolge. Unter den Kandidaten entstehen teilweise schon richtig gute Freundschaften. Wir teilen miteinander unsere wohl größte Leidenschaft – die Liebe zur Musik.

Pressefotos

0 Kommentare beitragen
Diesen Artikel bewerten

Senden Sie uns eine Mitteilung Hier

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X