fbpx
/ Allgemein / Tiroler Mander – junge freche Musik

Tiroler Mander – junge freche Musik

Rate this post

Tiroler Mander, sie bereichern die Volksmusik

fspress_IMG_0758 TirolerMander

Wir möchten Ihnen in loser Folge immer wieder einmal neue Musiker vorstellen, oder aber welche, die ein neues Comeback versuchen. Leider gibt es ja nur noch wenige TV Sendungen, wo sie eventuell auftreten können, denn es werden immer nur die genommen, die man schon lange kennt, also immer die gleichen Sänger und Bands – das finden wir sehr traurig.

Vergangene Woche besuchte mich Frank Stiller endlich wieder einmal in München und er stellte mir auch gleich einen netten Musiker vor, dem der Schalk in Nacken sitzt, aber er war ja der Meinung, das würde ich nicht merken.

Tiroler Mander – Hüttengaudi pur!

Die Tiroler Mander wurden im Jahr 2010 gegründet und die vier Burschen lassen es so richtig krachen in ihrer Tiroler Tracht. Sie, das sind: Thomas Peotta vom Beruf ist er Zimmerer – spielt, so wie ich ihn kennen gelernt die erste Geige, E-Gitarre, Gitarre (für lustige Wanderlieder) und singt sich die Kehle aus dem Leib. Ihm schmeckt sehr gut das Münchner Weißbier und ein deftiges Essen im Restaurant “Opatija” am Rindermarkt 2. Man sollte seine Frau fest halten sonst verschwindet er mit ihr – aber doch nicht mit mir Thomas. Martin Angerer ist vom Beruf Kfz-Techniker und spielt die Steirische Harmonika, Keyboard und Gesang. Benjamin Angerer arbeitet als Schlosser, spielt E-Bass und Bariton. Dann haben wir noch den vierten Mann in der Runde Stefan Tshugg er macht die Damen in als Gemeindearbeiter verrückt und spielt für sie unter ihrem Fenster “geh Zenzi mach dei Fensterl auf” Steirische Harmonika und Gitarre. Sie alle kommen aus Volders im schönen Tirol und sorgen bei allen Besuchern und Fans für eine richtige musikalische Gaudi. Als ich mich mit Thomas in München getroffen habe wurde er beim Essen ganz nervös. Er musste am Abend bereits wieder daheim sein, denn sie wurden ganz schnell für einen tollen Hüttenabend gebraucht. Wie ich erfahren habe spielten sie bis spät in die frühen Morgenstunden auf. So manche der anwesenden Damen stürmten die Bühne, sie wollten die vier Jungs in ihrer Tracht schon einmal ganz aus der Nähe sehen – warum eigentlich? Es gibt so viele andere hübsche Musiker, aber das ist eine andere Geschichte.

Natürlich gibt es auch eine CD von den lustigen Tiroler Mander “Junge freche Musi” und wer mehr über diese vier Tiroler Burschen erfahren möchte – sie sind natürlich auch im Internet zu finden unter www.tirolermander.at

0 Kommentare beitragen
Diesen Artikel bewerten
Rate this post

Senden Sie uns eine Mitteilung Hier

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X